Die Allstar Death Metal Band SIEGE OF POWER veröffentlicht dritte Single ‘Violence In The Air’!

- 28/08/18 –

Neues Album ‘Warning Blast’ erscheint am 7. September!

Am 7. September veröffentlichen Metal Blade Records ‘Warning Blast‘, das Debütalbum der multinationalen Allstar Death Metaller von SIEGE OF POWER!

Um einen weiteren Vorgeschmack auf ‘Warning Blast‘ zu erhalten, klickt ihr am besten sofort auf youtube.com/watch?v=hMxVZlvX-Z8, um euch die dritte und vor Albumrelease letzte Single ‘Violence In The Air’ reinzuzerren!

Die Band kommentiert den Song ziemlich pragmatisch: “Violence in the Air ist die dritte Single aus unserem Album “Warning Blast”. Eine kurze Midtempo Nummer, eher eine Art Beatdown Crossover, die einen guten Einblick darauf bietet, worum es bei Siege Of Power überhaupt geht.

Danach geht es weiter zu metalblade.com/siegeofpower, dort könnt ihr euch die Videos zu den ersten beiden Singles ‘The Cold Room’ und ‘Mushroom Cloud Altar’ ansehen. Schaut euch auch die Vorbestellmöglichkeiten an, ‘Warning Blast‘ ist in diesen Formaten verfügbar:


– ltd. Digipak-CD mit 2 Bonustracks
– 180g black vinyl
– cool grey marbled vinyl (limited to 300 copies – EU exclusive)
– slate blue-marbled vinyl (limited to 200 copies – EU exclusive)
– clear smoky white-marbled vinyl (limited to 200 copies – US exclusive)

SIEGE OF POWER Line-Up:
Chris Reifert – Vocals (Autopsy, Violation Wound, Abscess, Painted Doll)
Paul Baayens – Guitars (Asphyx, ex-Hail of Bullets, Thanatos)
Theo van Eekelen – Bass (ex-Hail of Bullets, ex-Houwitser, ex-Grand Supreme Blood Court)
Bob Bagchus – Drums (ex-Asphyx, Soulburn, ex-Grand Supreme Blood Court)

Absolut keine falschen Kompromisse eingehen – so lautet das Motto von SIEGE OF POWER! SIEGE OF POWER begannen 2013 als Projekt ohne größere Erwartungen. Kurz nach der Veröffentlichung eines Split-Albums wurde das Unterfangen wieder zu Grabe getragen, verworfen und fast vergessen, bis die verweste Leiche 2017 wiederauferstehen sollte. Daraufhin rotzte sie eine extreme no-nonsense Platte heraus, die keine Gefangenen macht und mit vereinzelten Doom-Parts alles plattwalzt. Die Einflüsse der Band reichen von Carnivore über S.O.D. und Discharge bis hin zu Amebix, selbstverständlich versehen mit einer individuellen Note.

Warning Blast track-listing
1. Conquest for What?
2. For the Pain
3. Bulldozing Skulls
4. Born into Hate
5. Torture Lab
6. Uglification
7. Trapped and Blinded
8. Diatribe
9. Warning Blast
10. Mushroom Cloud Altar
11. Lost and Insane
12. Bleeding for the Cause
13. Escalation ’til Extermination
14. Privileged Prick
15. Short Fuse
16. Violence in the Air
17. It Will Never Happen
18. The Cold Room

http://www.siegeofpower.com