Metal Blade Records Feiern 40 Jahre!

- 25/04/22 –

Metal Massacre Volume One Limited-Edition Vinyl ab sofort erhältich!

Teaser zur METAL BLADE RECORDS Dokumentation veröffentlicht!

Da wir nun in unser 40. Jahr eintreten, ist es ziemlich verrückt, überhaupt darüber nachzudenken. Das erste, was mir in den Sinn kam, war die Wiederveröffentlichung des ersten Metal Massacre Albums. Ich dachte, es würde schwierig werden, die Rechte zu bekommen usw., aber am Ende war es eine der einfachsten Sachen, da alle Bands super cool waren und jetzt habt ihr hoffentlich alle ein Exemplar! Wir planen noch einige coole Shows und Partys für dieses Jahr, also haltet euch auf dem Laufenden! Es war ziemlich überwältigend mit all den Dingen, die bisher passiert sind, und es ist wirklich erstaunlich — einfach alles, was in den letzten 40 Jahren passiert ist, und ich danke all den Leuten, mit denen wir über die Jahre zusammengearbeitet haben! Und natürlich euch allen da draußen, die ihr dabei geholfen habt, dies überhaupt zu ermöglichen!” Gründer Metal Blade Records Brian Slagel

METAL BLADE RECORDS feiert dieses Jahr sein 40-jähriges Bestehen und ist stolz darauf, das Debütalbum, Metal Massacre Volume One, zum ersten mal seit 1984, in einer limitierten Vinyl-Auflage neu zu veröffentlichen.

Ursprünglich am 14. Juni 1982 erschienen, präsentierte Metal Massacre die besten Bands aus Los Angeles wie METALLICA, RATT und MALICE, und ist seitdem ein Eckpfeiler von METAL BLADE RECORDS. geworden. Diese Sonderveröffentlichung erschien weltweit am 22. April 2022 in den besten Läden.

Seht euch den Teaser für die kommende METAL BLADE RECORDS Dokumentation an. Interviews mit den ursprünglichen Metal Massacre-Künstlern findet ihr hier: youtu.be/DQQZ1kYA8nA

Diese Wiederveröffentlichung zum 40-jährigen Jubiläum enthält alle Songs, die ursprünglich auf der ersten und zweiten Pressung der legendären Compilation enthalten waren, und ist in einer limitierten Auflage von insgesamt nur 5000 Exemplaren auf rubinrotem Vinyl erhältlich, hier zu bestellen: metalblade.com/40thanniversary – die 2.000 Kopien der clearen Variante sind inzwischen ausverkauft, jene gab es exklusiv über metallica.com.

Gründer Brian Slagel feiert mit dieser speziellen Wiederveröffentlichung die erste von vielen METAL BLADE RECORDS-Aktivitäten, die weltweit stattfinden, um das 40-jährige Bestehen des Labels als Pionier und Champion der Heavy Music zu feiern.

Das METAL BLADE MUSEUM wird noch in diesem Jahr in Las Vegas seine Pforten öffnen, wo Fans Erinnerungsstücke und Artefakte aus der Zeit der Gründung des Labels sehen können.

Bis weitere Events bekannt gegeben werden, könnt ihr auf METAL BLADE RECORDS spezielle, von Brian Slagel persönlich ausgewählte Playlists, die von den 80er und 90er Jahren inspiriert sind, streamen. Diese Playlists sind eine akustische Reise in die erste und zweite Dekade von METAL BLADE RECORDS… Die neu veröffentlichte 1990er-Playlist ist eine Zeitkapsel, die den Hörer in die Vielfalt des eklektischen Mixes aus modernem Rock der 90er Jahre und einige der extremsten Heavy Metal-Veröffentlichungen dieser Zeit versetzt. Diese dekadente Dekade bietet eine erstklassige Auswahl an Bands aus dem Arsenal von METAL BLADE RECORDS – einige der härtesten Vertreter dieser Killer-Playlist sind die Death-Metal-Boliden BROKEN HOPE und die Ikonen CANNIBAL CORPSE, die Metal-Soldaten ARMORED SAINT, die technischen ANACRUSIS und die obskuren Metaller ARTCH… und sogar die kommerziellen Rock-Giganten GOO GOO DOLLS – lasst eure Ohren an dieser offiziellen METAL BLADE RECORDS-Playlist der 1990er Jahre teilhaben!

https://www.metalblade.com/40thanniversary

Anfang der 80er Jahre war L.A. dabei, sich als Rock ‘n’ Roll-Kern der Vereinigten Staaten zu etablieren. Als langjähriger Fan der lokalen Rockszene verbrachte Slagel viele Nächte in den Lokalen von LA auf der Suche nach den authentischsten, härtesten und einzigartigsten Bands, die an der Westküste auftraten. Zusammen mit seinem Freund John Kornarens teilten die beiden das Projekt Metal Massacre in zwei Hälften auf – Slagel war für das Artwork und das Mastering zuständig, während Kornarens ein Studio für die Aufnahme der Platte fand. “Wir haben viel in den Gelben Seiten nachgeschlagen, wir waren totale Amateure und haben die Platte wie ein Highschool-Projekt durchgezogen“, fügt Kornarens hinzu. Und diese Zusammenstellung war die Grundlage für Slagels METAL BLADE RECORDS, eines der führenden Heavy-Metal-Labels aller Zeiten.

Die erste Pressung von Metal Massacre enthielt 10 Tracks, mit dem Schlussstück “Hit The Lights” von METALLICA. Dies war der erste Song, den Schlagzeuger Lars Ulrich und Gitarrist James Hetfield gemeinsam schrieben. “Als ich die Compilation zusammenstellte, rief er mich an“, erinnert sich Slagel an sein Gespräch mit einem jugendlichen Ulrich. “Er jammte mit James und ein paar anderen Jungs in ihrer Garage und spielte Covers von DIAMOND HEAD und so. Lars fragte mich: ‘Hey, wenn ich eine Band zusammenstelle und dir einen Originalsong gebe, nimmst du ihn dann auf die Platte?’ Und ich sagte, ‘Klar, natürlich.’ Das war also im Grunde der Anfang von METALLICA.

Am Tag des Masterings hatten Brian und ich alle Songs fertig, mit Ausnahme von Lars’ neuer Band namens METALLICA“, erklärt Kornarens. “Die Session sollte um 15 Uhr beginnen, und wir standen auf einem Bürgersteig in Hollywood und warteten darauf, dass Lars mit dem Material seiner neuen Band auftauchte, und kurz darauf kam er endlich und zog eine Kassette aus seiner Gesäßtasche.

Künftige Ausgaben der Metal Massacre-Reihe sollten SLAYER, OVERKILL, POSSESSED und zahllosen anderen Künstlern zu Legendenstatus verhelfen. METAL BLADE RECORDS, Heimat der aktuellen Acts AMON AMARTH, KILLSWITCH ENGAGE, ALLEGAEON, CANNIBAL CORPSE und WHITECHAPEL, gilt immer noch als eine der stärksten Kräfte des modernen Heavy Metal.

Metal Massacre Volume I Track Listing 2022 Re-Issue:

SIDE ONE:
1 – STEELER – “COLD DAY IN HELL”
2 – BITCH – “LIVE FOR THE WHIP”
3 – MALICE – “CAPTIVE OF LIGHT”
4 – RATT – “TELL THE WORLD”
5 – AVATAR – “OCTAVE”

SIDE TWO:
1 – BLACK ‘N BLUE – “CHAINS AROUND HEAVEN”
2 – CIRITH UNGOL – “DEATH OF THE SUN”
3 – DEMON FLIGHT – “DEAD OF THE NIGHT”
4 – PANDEMONIUM – “FIGHTING BACKWARDS”
5 – MALICE – “KICK YOU DOWN”
6 – METALLICA – “HIT THE LIGHTS”

https://www.facebook.com/metalbladerecords
https://www.instagram.com/metalbladerecords
https://open.spotify.com/user/metalbladerecordsofficial
https://www.metalblade.com
https://www.twitch.tv/metalbladeofficial
https://www.youtube.com/MetalBladeRecords
https://twitter.com/MetalBlade