Mantar veröffentlichen “Pain Is Forever And This Is The End” Album heute

- 15/07/22 –

Launchen “Grim Reaping” Video!

Das deutsche Metal-Duo MANTAR veröffentlicht heute sein neues Album Pain Is Forever And This Is The End via Metal Blade Records!

Um den Album-VÖ gebührend zu feiern, veröffentlichen MANTAR heute ein neues Video zu “Grim Reaping.” Sänger/Gitarrist Hanno Klänhardt: “In ‘Grim Reaping’ geht es um die einfache Erkenntnis, dass man das Leben nicht gewinnen kann. Egal, was du tust, was du versuchst … der Tod bleibt der große Vereiniger. Und im Tod werden wir echt und rein sein.

Schaut euch MANTARs Video zu “Grim Reaping” hier an: youtu.be/TCk2El75KpU

Direkt danach noch die Videos zu “Odysseus” (HIER) und “Hang ‘Em Low (So The Rats Can Get ‘Em)” HIER!

Während sie auf jedem ihrer Alben an die Grenzen gegangen sind, ist Pain Is Forever And This Is The End die bisher realistischste Veröffentlichung von MANTAR. “Ich wusste einfach, dass ich stärkere ‘Songs’ in Bezug auf das ‘Songwriting’ schreiben wollte und mich weniger darauf verlassen wollte, ein ‘extremer’ Metal-Act zu sein, der nur durch einen bestimmten Sound oder allgemeine ‘Heaviness’ überzeugt“, bemerkt Hanno. “Ich habe mehr Zeit in den Versuch investiert, bessere Songs, interessante Strukturen und eingängige Melodien zu schreiben.” Das Ergebnis spricht Bände. Es ist das bisher abwechslungsreichste und interessanteste MANTAR-Album, das die Dinge auf die sprichwörtliche nächste Stufe hebt.

Ein Großteil des Einflusses auf Hannos Songwriting kam von den Künstlern, die die Band auf der 2020 erschienenen Sammlung Grungetown Hooligans II coverte, auf der sie Songs von Bands wie L7, Mudhoney, Sonic Youth und The Jesus Lizard interpretierten – prägende Bands aus ihrer jeweiligen Jugendzeit. Die Songs haben mehr Melodie und eine Vielzahl von Gitarrentönen. “Ich habe versucht, den Gitarrensound mehr an die einzelnen Songs und deren Stimmung anzupassen. Wir haben versucht, von den Standards des ‘Metalsounds’ wegzukommen und mehr in eine Richtung zu gehen, in der man verschiedene Nuancen im Sound hören kann. Ich will nicht respektlos sein, aber wir waren nie Teil einer Szene, deshalb sind wir niemandem einen bestimmten Sound ‘schuldig’.” Hanno singt sogar gelegentlich, “anstatt nur wie ein Irrer zu schreien“.

Textlich gehen die Tracks in die Tiefe und stellen eine Reihe unbequemer Fragen über Sterblichkeit, Spiritualität und die Illusion von “Zugehörigkeit” in einer Welt, die sich auflöst und von Tag zu Tag mehr aus den Fugen gerät. “Die Menschen klammern sich verzweifelt an alles, was ihnen etwas verspricht oder sie zumindest glauben lässt, dass sie in irgendeiner Weise “wichtig’ sind“, bemerkt Hanno, “dass sie Herr der Lage sind und dass sich alles so verhält, wie es ihre eigene Logik zulässt. Wir leben in einer interessanten Zeit, in der die Menschen eine unsägliche Sehnsucht haben, einfache Erklärungen für komplexe Fragen zu finden.

Bestellmöglichkeiten sind hier: metalblade.com/mantar

MANTAR:
Hanno Klänhardt – guitars, vocals
Erinc Sakarya – drums

https://www.facebook.com/MantarBand
https://www.instagram.com/mantarband
https://www.mantarband.com
https://mantar.bandcamp.com/music
https://mantar.bigcartel.com/products