Criminal


Buy Facebook Artist News


Anton Reisenegger: Vocals / Guitar
Sergio Klein: Guitar
Danny Biggin: Bass
Danilo Estrella: Drums

Sacrificio ist CRIMINALs neuntes Studioalbum und enthält zwölf zerstörerische Tracks, mit denen die Band zu ihren Wurzeln zurückkehrt – sowohl im wörtlichen als auch übertragenen Sinn. Während sie auf eine lange Historie zurück- und in eine offene Zukunft schauen, legen die Musiker eine Platte vor, die in dieser Form nur von ihnen stammen und zu diesem Zeitpunkt erscheinen kann.

Die Arbeiten an Sacrificio fielen mit gesellschaftlichen Unruhen in CRIMINALs Heimat Chile zusammen, von denen kaum ein Bürger unberührt blieb. Man erhob seine Stimme, indem man zu Demonstrationen gegen Korruption, soziale Ungleichheit und den niedrigen Lebensstandard auf die Straße ging. Ob Jugendliche von weiterführenden Schulen, die Kampagnen gegen Preiserhöhungen im öffentlichen Verkehr organisierten, Tausende Festnahmen, Dutzende Todesfälle oder Berichte von Menschenrechtsverletzungen – dieser gesellschaftliche Eklat war ein für Chilenen auf der ganzen Welt einschneidender Augenblick. Das Aufbegehren und der Zorn des Volkes sind in den Schaffensprozess der vier Mitglieder von CRIMINAL eingeflossen, Drei von ihnen sind gebürtige Chilenen, doch obwohl sie alle einen engen persönlichen Bezug zu den Songtexten haben, wurden diese aus der Perspektive eines außenstehenden Beobachters geschrieben, der nichtsdestoweniger sowohl das Leben unter einem diktatorischen Regime als auch die Kluft zwischen Durchschnittsbürgern und Sozialelite kennt.

Die Kultur Chiles schlägt sich auch auf andere Art in den Liedern nieder: Die Musik ist zwar standesgemäß heavy, verfügt jedoch über ein perkussives Moment, das auf die lateinamerikanischen Ursprünge ihrer Schöpfer hindeutet. Verbunden mit einem unverblümten Verweis auf die 1990er in puncto Kompositionsweise und Produktion verdeutlicht dieses Album, dass sich CRIMINAL auf mehreren Ebenen eingegroovt haben. Im Zuge dessen entstanden organische, rhythmisch orientierte Stücke mit einer feierlichen Stimmung, die alles in sich zusammenfassen, was die florierende extreme Metal-Szene kurz vor der Jahrtausendwende auszeichnete.

Bekanntlich sind CRIMINAL aus der ´80er Death-Metal-Legende Pentagram hervorgegangen, und ihr neues Album steht eindeutig im Zeichen ihrer Herkunft, denn die Aufnahmen fanden zum ersten Mal seit den 1990ern in Chile statt. Die Band beweist nach wie vor, dass Südamerika eigenständigen, kraftvollen Death Metal hervorbringt. Der Großteil des Materials für Sacrificio wurde auf althergebrachte Weise beim Jammen in einem schweißtreibend heißen Proberaum ersonnen und anschließend detailliert ausgearbeitet. Seba Puentes natürlich klingende Produktion betont die traditionelle Ausrichtung zusätzlich, denn sie vermittelt etwas Unmittelbares und den Eindruck, die Songs seien live eingespielt worden.

Hinter CRIMINAL liegen 30 Jahre voller Hochs und Tiefs, doch auf Sacrificio klingt die Band zwingender denn je. Gitarrist und Sänger Anton Reisenegger (Brujeria, Lock Up, Pentagram Chile), der als einziges Originalmitglied übriggeblieben ist, erlaubt seinen jüngeren Mitmusikern – Schlagzeuger Danilo Estrella, Bassist Danny Biggin und Gitarrist Sergio Klein –, sich frei zu entfalten und ihre eigene Note in den angestammten Bandsound einzubringen.

Auf Sacrificio versöhnen CRIMINAL die alte Schule mit zeitgenössischem Extrem-Metal und verleihen dem Ergebnis mit einem deftigen Schlag in die Magengrube Nachdruck, der von realen Ereignissen motiviert wurde.

Kurzbiografie CRIMINAL:
CRIMINAL wurden 1991 gegründet und sind eine der führenden Metal-Bands Südamerikas. Live spielte die aus den einflussreichen Pentagram (Chile) hervorgegangene Gruppe zum ersten Mal im Vorprogramm von Kreator, als diese Chile als erste ausländische Metal-Band besuchten. Kurz darauf kamen CRIMINAL beim major-Label BMG unter und verkauften von ihren ersten beiden Alben allein in ihrer Heimat jeweils über 10.000 Exemplare. Sie sind im Lauf der Jahre stetig getourt – sowohl in Süd- als auch Nordamerika –, haben Acts wie Six Feet Under, Lamb of God oder Brujeria supportet und Auftritte bei europäischen Festivals wie dem Wacken Open Air, Bloodstock oder Summer Breeze absolviert, nicht zu vergessen ihr Gig als Einheizer für Metallica in ihrer Heimatstadt Santiago vor 55.000 Zuschauern. Derzeit bereiten sich CRIMINAL auf die Veröffentlichung ihres neunten Studioalbums Sacrificio über Metal Blade vor.






See Tour Dates