NOCTUM streamen neuen Song auf Noisecreep!

- 15/10/13 –

Das Raunen im Untergrund um die Schweden-Metaller NOCTUM wird immer größer, jetzt wo ihr Metal Blade-Debüt Final Sacrifice in weniger als zwei Wochen am 25. Oktober erscheint. Final Sacrifice kann hier vorbestellt werden: metalblade.com/noctum. Die Scheibe gibt es als CD und auf Vinyl.

Mit dem näher kommenden VÖ-Termin im Rücken streamen NOCTUM einen weiteren Song von Final Sacrifice. Er heißt Resurrected in Evil und steht exklusiv auf Noisecreep bereit.

Bassist Tobias Rosén über Resurrected in Evil: “In my opinion ‘Resurrected in Evil’ shows what NOCTUM are all about. It’s a song that really puts all our elements together while describing us as a band and is a perfect example of how NOCTUM sounds in 2013.”

Ein Lyric Video mit Livematerial, gedreht von Johan Bengtsson für den Song Temple of the Living Dead, gibt es HIER.

Audioversionen von Temple of the Living Dead und Liberty in Death finden sich HIER.

Final Sacrifice ist eine fiktive Horrorstory, bei welcher jeder Song einen Teil der ganzen Erzählung einnimmt. Das “Final Sacrifice” ist der rote Faden, welcher die Songs zusammenhält und die Vorlage für das Coverartwork. Das Artwork und Tracklisting wurde jetzt ebenfalls veröffentlicht. Das Cover stammt von Timo Ketola (Sunn o))), Arktau Eos) und passt perfekt zum rohen, natürlichen Sound des Albums.

NOCTUM verbrachten den Großteil des Jahres 2012 damit, an ihrem Sound zu feilen und neue Songs zu schreiben. Ihre unaufhörliche Suche nach originalen und interessanten Ideen verdunkelte ihren Sound und machte ihn gleichzeitig härter, eine für die Band sehr natürliche Entwicklung, die sich vom typischen 70er Vibe abhebt. Deswegen erwarten den Hörer hier eine Härte und emotionale Tiefe, die man so von einer “Retro”-Band nicht unbedingt gewohnt ist.

Final Sacrifice Tracklist:
1. Conflagration
2. Liberty in Death
3. Resurrected in Evil
4. Deadly Connection
5. Void of Emptiness
6. The Revisit
7. A Burning Will
8. Temple of the Living Dead
9. Azoth

NOCTUM Lineup:
David Indelöf – Guitar/Vocals
Daniel Johansson – Guitar
Tobias Rosén – Bass
Fredrik Jansson – Drums

“Word along the highway to hell is that Satan’s minions are already sporting upside-down cross-shaped boners in salutation of this band of devilish Swedes…”
(Decibel Magazine)

“Where NOCTUM stand up and get counted are the songs. The mood, atmosphere and structures are accented by a guitar tone straight out of Tony Iommi’s unshaven bunghole, and an aquatic-sounding bass that dips and doodles around the darkened chord progressions like a roller coaster ride. All hail the new wave of coherent Satanic rock!”
(Decibel Magazine)

“A metal record with a rare groove”
“A lean, mean piece of heavy rock”
(Metal Sucks)

“The total package of infectious riffing and a tremendous vocal performance…”
(Axis of Metal)

http://www.noctumofficial.com
http://www.facebook.com/Noctumofficial
http://www.metalblade.com

Buy iTunes Artist Page Artist News