Necromancing the Stone verzaubern ihre Fans am Valentinstag mit neuem Video zu “Bleed for the Night”

- 14/02/17 –

Um den Valentinstag gebührend zu feiern, veröffentlichen Necromancing the Stone – bestehend aus aktuellen/ehemaligen Mitgliedern von Arsis (James Malone, Gitarre), The Absence (Jeramie Kling, Drums), The Black Dahlia Murder (Ryan “Bart” Williams, Bass) und Brimstone Coven (Gitarrist Justin Wood und Sänger “Big” John Williams) – ein neues Video für den Song “Bleed for the Night”, aus ihrem letzten Album, Jewel Of The Vile. Aufgenommen wurde es letztes Jahr auf ihrer Tour mit Battlecross und Allegaeon. “Bleed for the Night” wird die Fans mit seinem epischen Gesang, gigantischen Riffs und den alles zermalmenden Rhythmen verzaubern. Das Video gibt es hier zu sehen (gedreht und geschnitten von Allegaeon‘s Greg Burgess): https://www.youtube.com/watch?v=-y0a6gTsqJM

Necromancing the Stone kommentieren: “Das richtet sich an euch alle: bitte vergesst nicht an diesem heutigen Valentinstag, dass wenn ihr etwas zu sehr liebt, es sterben könnte. Dann, eine Tages, erlernt ihr einen mächtigen Wiederbelebungszauber und könnt es zurück ins Leben holen, aber es könnte euch hassen. Das ist jedoch eine andere Geschichte. Wir hoffen euch gefällt das Video – ein großes Dankeschön geht an Greg von Allegaeon für die Erstellung des Videos.

Ab nächster Woche sind Necromancing the Stone zusammen mit ihren Label-Mates von Whitechapel, Cattle Decapitation, Goatwhore, und Allegaeon in den USA unterwegs auf der 35-Jahre Metal Blade Records Jubiläumstour!

Necromancing the Stone
Celebrating Metal Blade Records’ 35th anniversary
mit Whitechapel, Cattle Decapitation, Goatwhore, Allegaeon
Feb. 22 – Boston, MA – Brighton Music Hall
Feb. 23 – Philadelphia, PA – Theatre of Living Arts *
Feb. 24 – Silver Spring, MD – The Fillmore
Feb. 25 – New York, NY – Irving Plaza *
Feb. 26 – Cleveland, OH – House of Blues
Feb. 27 – Grand Rapids, MI – The Stache
Feb. 28 – Detroit, MI – St. Andrew’s Hall
Mar. 1 – Indianapolis, IN – Deluxe @ Old National Centre
Mar. 2 – Cincinnati, OH – Bogart’s
Mar. 3 – Louisville, KY – Mercury Ballroom *
Mar. 4 – Chicago, IL – House of Blues
Mar. 5 – Kansas City, MO – Riot Room
Mar. 6 – Denver, CO – Summit Music Hall *
Mar. 7 – Las Vegas, NV – Dive Bar **
Mar. 8 – Los Angeles, CA – Belasco Theater
Mar. 9 – San Diego, CA – House of Blues
Mar. 10 – San Francisco, CA – The Fillmore
Mar. 11 – Sacramento, CA – Ace of Spades
Mar. 12 – Tucson, AZ – The Rock **
Mar. 14 – Houston, TX – House of Blues
Mar. 15 – Dallas, TX – House of Blues
Mar. 16 – New Orleans, LA – House of Blues *
*=no Goatwhore
**= no Whitechapel

Wenn man labbrigen Setzenkasten-”Metal” voller Breakdowns als Krankheit ansieht, naht Heilung in Gestalt von NECROMANCING THE STONE. Mit ihrem neuen Album ‘Jewel Of The Vile‘ versetzen sie den Hörer in eine Welt voller fantastischer Geschichten wie aus Fantasy-Büchern oder Rollenspielen wie Dungeons & Dragons. Vom passend betitelten “Crusher” an nehmen euch NECROMANCING THE STONE in Beschlag. True-Metal-Fans, seht euch nicht weiter um als nach diesem Album: ‘Jewel Of The Vile‘ ist die vertonte Rettung vor dem Mainstream! Das Album kann hier bestellt werden: metalblade.com/necromancingthestone

Necromancing the Stone:
“Big” John Williams – vocals
James Malone – guitars
Justin Wood – guitars
Ryan Williams – bass
Jeramie Kling – drums

https://twitter.com/NecrotheStone
https://www.facebook.com/necromancingthestone
https://www.indiemerchstore.com/b/necromancing-the-stone

Buy iTunes Artist Page Artist News