Metal Blade Records veröffentlichen neue Edition von “6 Bands in 60 Seconds”

- 13/07/16 –

Gemeinsam mit RED Music bieten Metal Blade Records eine neue Ausgabe von “6 Bands in 60 Seconds”, in deren Rahmen Label-Oberhaupt Brian Slagel alle drei Monate sechs Acts aus seinem Programm vorstellt. Dadurch sollen Fans die aussichtsreichsten neuen Künstler der Szene kennenlernen. Diesmal mit dabei sind Abnormality, Exumer, Redemption, Native Construct, Good Tiger, und Mother Feather; das Video mit allen dazugehörenden Infos gibt’s hier: metalblade.com/6bands

Im April erschien Abnormalitys zweites Album “Mechanisms of Omniscience” – ein “…feuriges, tosendes, galliges Death.Metal-Monster…” (MetalSucks.net). Die Scheibe vereint die unermüdliche Brutalität der Szene von New York und New England mit dem Hyperblast aus Quebec in Kanada, woraus sich ein erbarmungsloser wie leidenschaftlicher Cocktail ergibt. Das Album behandelt reale Probleme auf gleichermaßen intelligente und hochemotionale Weise. Weitere Informationen: facebook.com/AbnormalityOfficial

Die deutschen Thrasher Exumer veröffentlichten ihr viertes Album “The Raging Rides” vor einigen Monaten, und Kritiker beurteilten es als “…ununterbrochen zum Faustrecken zwingende Scheibe voller Riffs wie Rasiermesser und einer Stimme, die kein Erbarmen kennt” (DecibelMagazine.com). Es ist eine bewusste, brutale Thrash-Attacke, die dem 30-jährigen Werdegang der Gruppe treu bleibt, “The Raging Rides” ist “…DER Maßstab für Thrash Metal 2016” (Rock Hard). Weitere Informationen: facebook.com/exumerofficial

Redemption – die Band um Nick van Dyk, Ray Alder (Fates Warning, Engine), Sean Andrews und Chris Quirarte (nicht zu vergessen Gitarrist Bernie Versailles, der momentan krankheitsbedingt ausfällt) – veröffentlichten ihr sechstes Werk “The Art of Loss” im February. Die Scheibe vereint im Laufe von 70 Minuten auf einzigartige Weise Leidenschaft, Melodie, Aggression und Komplexität. Als besondere Gäste geben sich Chris Broderick, John Bush, Marty Friedman, Simone Mularoni und Chris Poland ein Stelldichein. Weitere Informationen: facebook.com/RedemptionBand

Quiet World” (2015), das Debüt der Prog-Metaller Native Construct, wurde von HeavyBlogIsHeavy.com mit voller Punktzahl als “Meisterwerk” eingestuft. Die größtenteils von den Mitgliedern selbst produzierte Scheibe entstand während ihrer Vollzeitstudien am Berklee College of Music und landete sogar in den Billboard charts (#56 Hard Music Albums Charts; #85 New Artist Charts). Zudem bewiesen Native Construct live mit Between the Buried and Me, Enslaved und weiteren, dass sie mit allen Wassern gewaschen sind. Weitere Informationen: facebook.com/NativeConstruct

Good Tiger, die aus ehemaligen Mitgliedern von Tesseract, The Safety Fire und Architects UK bestehen veröffentlichten ihren Einstand “A Head Full of Moonlight” digital 2015 (nach einer Crowdfunding-Kampagne, die sage und schreibe 45 980 Dollar einbrachte!) mit der Single “Where Are The Birds”, die auch auf BBC Radio 1 lief. Im April unterschrieb die Band bei Blacklight Media (dem neuen Label von Chefkoch Chris Santos, der auch die New Yorker Restaurantkette VANDAL mit betreibt, außerdem The Stanton Social und Beauty & Essex, sowie Brian Slagel von Metal Blade Records), woraufhin “A Head Full of Moonlight” auch auf Tonträger erschien – und die Erfolge der Gruppe in der Musikszene weiter ausbaute. Mehr Infos: facebook.com/GoodTigerOfficial

Mother Feather, die gerade die Warped Tour durchziehen veröffentlichten ihr selbstbetiteltes Debüt im Mai: zehn Tracks, die das Kratzige mit dem Eingängigen verbinden, prahlerische wie gefährliche Sounds Marke The Stooges, Blondie und Yeah Yeah Yeahs. Damit einher gehen Verspieltheit Pop-Verständnis und der Übermut des besten Alternative Rock aus den 90ern. Für ihre Leistung, so einzigartigen Rock zu spielen, handelte sich die Band schon gehörigen Medienrummel ein, auch wegen ihrer schrillen Bowie-esken Kostüme und Schminke sowie einer bezaubernden Liveshow. Nach Features auf IFC.com, TeamCoco.com, und HuffingtonPost.com (dort hieß es “eine großartige New Yorker Band in der Tradition großartiger New Yorker Bands“) wurden Mother Feather kürzlich auch vom Metal Hammer zur “Band der Woche” gekürt und von Daniel P. Carter in seiner Rock Show auf BBC Radio 1 gespielt. Weitere Informationen: facebook.com/motherfeather

Das erste “6 Bands in 60 Seconds”-Video (mit Act of Defiance, Rivers of Nihil, Twitching Tongues, Culture Killer, Visigoth und Harlott) seht ihr hier: youtube.com/watch?v=07bXkEq4Mtg
Part 2 (mit Brimstone Coven, Ketzer, Gehennah, Accuser, Artillery, Sourvein) gibt es hier: youtube.com/watch?v=bp2iJ7hmh80

Metal Blade Records online:
http://www.metalblade.com
https://www.facebook.com/metalbladerecords
https://twitter.com/MetalBlade
https://www.youtube.com/MetalBladeRecords
https://instagram.com/metalbladerecords