HAMMERS OF MISFORTUNE geben Details zu ihrem neuen Album ‘Dead Revolution’ preis

- 09/06/16 –

Launchen Titeltrack online!

Am 22.7. veröffentlichen die Westküsten-Prog-Metaller HAMMERS OF MISFORTUNE ihr sechstes Album ‘Dead Revolution‘ weltweit via Metal Blade Records. HAMMERS OF MISFORTUNE haben Nick Dumitriu (Vhöl, Ritual Chamber) als Produzenten herangezogen, ein altes Trident-Mischpult benutzt und so den digitalen Anteil bei der Produktion der Scheibe minimiert. Dadurch erhielt sie einen warmen wie kraftvollen Sound, der an Produktionen von like John Leckie erinnert, etwas für Pink Floyd bzw. Meddle, oder an David Hitchcocks Meisterwerk – Camels Mirage – denken lässt. Als Vorgeschmack auf ‘Dead Revolution‘ – könnt ihr euch den Titeltrack auf metalblade.com/hammersofmisfortune genehmigen und das Album dort auch gleich vorbestellen.

Dead Revolution‘ wurde in den Light Rail Studios in San Francisco eingespielt und klingt facettenreicher als sein Vorgänger (‘17th Street‘, 2011 allerorts hochgelobt), weil die Band unterschiedliche Stimmungen abdeckt und in finstereres, heavieres Terrain vorstößt. Tracks wie das atemberaubende “The Precipice”, das wütende “Flying Alone” oder das Riff-Orgel-Feuerwerk “Dead Revolution” beweisen, dass HAMMERS OF MISFORTUNE ein Gleichgewicht zwischen Härte und psychedelischen Anwandlungen gefunden haben, das eindeutig nach Metal klingt. Trotzdem enthält auch Dead Revolution bedächtigere Momente: “Here Comes the Sky” rotiert auf der Achse Pink Floyd (man denke an “A Pillow in the Wind”) – sanftes Zupfen, zurückhaltender Gesang und leises Percussionspiel -, bevor traditioneller Heavy Metal anklingt. “Klar ist für mich jeder Song etwas Besonderes“, sagt Hauptsongwriter und Gitarrist John Cobbett. “Ich habe keine Ahnung, wie die Hörer darauf reagieren werden. ‘The Velvet Inquisition’ ist wohl eine unserer ehrgeizigsten Kompositionen bisher. Ich habe andere Methoden beim Songwriting angewendet, und die Eergebnisse hören sich … interessant an. ‘Days of ’49′ markiert einen Versuch, einen alten Folk-Song aufzufrischen, was wir bisher noch nie probiert haben.

Jetzt zur Trackliste – weitere News zur Band demnächst!

Dead Revolution
1. The Velvet Inquisition
2. Dead Revolution
3. Sea of Heroes
4. The Precipice (Waiting for the Crash…)
5. Here Comes the Sky
6. Flying Alone
7. Days of ’49

HAMMERS OF MISFORTUNE sind:
John Cobbett – Gitarre
Will Carroll – Drums, Percussion
Sigrid Sheie – Orgel, Piano
Leila Abdul-Rauf – Gitarre, Vocals
Joe Hutton – Vocals
Paul Walker – Bass

http://hammersofmisfortune.com
https://www.facebook.com/hammersofmisfortune

Buy iTunes Artist Page Artist News