ENTRAILS hauen ‘Breath Of Blood’ auf Invisible Oranges raus

- 07/07/14 –

Die schwedischen Death Metaller bereiten sich auf die Veröffentlichung von “Resurrected From The Grave – Demo Collection” vor!

Da sich “Resurrected From The Grave – Demo Collection“, die Mega-Compilation der verkommenen Schweden ENTRAILS, rasch anbahnt, stellt die Band heute den verbrecherischen neunten Song “Breath Of Blood” auf Invisible Oranges vor.

Gründungsmitglied und Gitarrist Jimmy Lundqvist meint dazu: “‘Breath Of Blood’ ist eines der fetten Stücke die ganz zu Beginn der ersten Era von ENTRAILS in den 1990ern entstanden, und gehört zu meinen Favoriten. Man sieht förmlich die Spinnenweben und riecht den Tod, nicht zu vergessen das faulige Feeling insgesamt. Dass der Songs aufs Demo kam, war logisch! Macht euch auf Nackenmuskelkater gefasst!

Invisible Oranges sagen dazu: “‘Breath Of Blood’ zeigt Liebe zum Detail und Verstand, wenn es ums Kürzen geht, wie es nur mit Erfahrung und Abstand möglich ist. Sollte schwedischer Death Metal anhand seines Sounds festgemacht werden, besteht ‘Breath Of Blood’ den Test. [Sänger Jocke] Svensson und Lundqvist verstanden das, also legten sie in ihrer Reduktion besonderen Wert darauf, so zu klingen, als lasse jemand Kugellager in einen laufenden Müllzerkleinerer fallen. Das Beste ist daran allerdings: Unter den ganzen Granatsplittern ist ‘Breath Of Blood’ finster. Nicht finster im Sinne von B-Movies, sondern so finster wie das wirkliche Leben. ‘I know the time/When you grow up/Time has not changed/After your parents’ death’, grunzt Svensson und beschreibt die emotionale Wunde, die niemals heilt, nachdem man einen Angehörigen verloren hat. Verdammt heftig, ein Schlag in die Magengrube. Es gibt wenig, was mehr Angst macht, als sich mit Sterblichkeit auseinandersetzen zu müssen. Sollte es einen Grund geben, sich in einen Aufnahmebunker zurückzuziehen, in dem die Zeit stillsteht, dann ist es dieser hier.

Breath Of Blood” gibt es momentan HIER im Stream.

Wer “Voices” verpasst hat, hört den Song beim Decibel Magazine HIER.

Resurrected From The Grave – Demo Collection” ist eine 18 Stücke starke Zusammenstellung von ENTRAILS‘ Demos “Reborn” und “Human Decay“. Die Band wurde 1990 von Gitarrist Jimmy Lundqvist gegründet und rasch wieder aufgelöst, weil er unzufrieden mit den ersten Demo-Aufnahmen war. Lundqvist schrieb allerdings weiter Songs und hielt sie auf Tape fest. 15 Jahre vergingen, ehe er beschloss, die alten Relikte mit modernen Mitteln, Computern und der Hilfe von seinem Komplizen aufzunehmen: Sänger Jocke Svensson. Das erste Demo Reborn wurde Anfang 2009 eingespielt, das zweite Human Decay kurz darauf. Die Aufnahmen erschienen ursprünglich in Eigeninitiative auf gebrannten CD-Rs und waren jeweils auf nur 50 Stück limitiert, obwohl schon beschlossene Sache war, sie irgendwann in Zukunft richtig pressen zu lassen, um dem Hörvergnügen einen ansprechenden Rahmen zu bieten.

Mit Musikern von Birdflesh und General Surgery verbeugen sich ENTRAILS vor ihren Lehrern Dismember, Grave, Entombed und anderen Kunden von Tomas Skogsbergs Sunlight Studio und bringen mit der grandiosen Ausgewogenheit beziehungsweise göttlichen Brutalität ihrer Vorväter manische Kettensägen-Riffs, geifernde Vocals sowie finstere Geschichten von Leid, Verdammnis und Untoten zu Gehör. ENTRAILS‘ jüngstes Album “Raging Death” erschien im vergangenen Mai via Metal Blade und feierte international Achtungserfolge nicht nur in den Medien. Metal Hammer meinte, Raging Deathsollte jeden zufriedenstellen, der sich nach Old School sehnt“, das New Noise Magazine taufte die Platte “ein absolut perfektes Stück gewalttätiger Schweden-Death“, und Stereogum meinte: “Mit ihrem dritten Album stellen ENTRAILS immer noch alle billigen Kopien in den Schatten – Blasten, Bangen und Bashen in Vollendung.” Fearnet hingegen behaupten: “ENTRAILS beschwören die Rohheit herauf, die man zum ersten Mal bei den Urhebern in den frühen 90ern hörte, und die noch griffigeren Riffs, spukhaften Soli sowie der mitunter cineastische Sound gehen beizeiten über bloßes Vintage-Gepolter hinaus. Wenn diese Elemente eines schaffen, dann anhaltende Frische, wobei die unheimlichen Keads, Keyboard-Parts und heißkalte Dynamik für zusätzlichen Horror sorgen.” Sputnik Music schließlich gab 4 von 5 Punkten: “ENTRAILS veröffentlichen ein sehr solides Death-Metal-Album mit der Ansage, deine Schwester zu entjungfern und Satan zu huldige – selbst wenn du weder eine Schwester hast noch an Satan glaubst.

Resurrected From The Grave – Demo Collection erscheint Ende Juli 2014 auf CD und digital. Auf metalblade.com/entrails gibt es die erste Single “Blood Red” zum Streamen und Möglichkeiten zum Vorbestellen – am besten noch heute!

http://www.facebook.com/Entrails666
http://www.youtube.com/user/entrailsswe
http://www.metalblade.com/entrails

Buy iTunes Artist Page Artist News