ANTROPOMORPHIA stellen Videoclip für ‘Psuchagogia’ beim deutschen Rock Hard Magazine vor!

- 16/10/12 –

Neues Album ‘Evangelivm Nekromantia’ erscheint am Freitag!

Die holländischen Kult-Deather AntropomorphiA haben sich mit dem deutschen Rock Hard Magazin zusammengetan und präsentieren die weltweit exklusive Premiere ihres allerersten Videoclips überhaupt, abgedreht wurde er zum Song Psuchagogia! Psuchagogia stammt von ihrem neuen Album Evangelivm Nekromantia, das diese Woche Freitag auf CD und LP erscheint. Schaut euch den Clip HIER an!

Produzent und Regisseur des Clips war der bekannte Videoproduzent Maurice Swinkels, der den Clip in Leipzig abdrehte. AntropomorphiA Sänger/Gitarrist Ferry Damen über das Video: “We talked about recording a video for ‘Psuchagögia’ a few months ago and decided to bring in Maurice Swinkels from Younique Film for the visual awakening of this track. I told Maurice some of the ideas I had regarding the ‘storyline’ and he came up with a great location in the eastern part of Germany, which turned out to be perfect for documenting this somewhat disturbingly and dark tale. We shot the video on September 8th and during the shoot we seriously got beneath the horrid surface of the tale we wanted to tell. It’s our first ever video and I can say that we are thrilled about the way it turned out!”

Hört euch auf www.metalblade.com/antropomorphia den Song zum Video Psuchagogia an und checkt das schockierende Albumartwork und die Vorbestellmöglichkeiten an.

Zwei weitere Songs von Evangelivm Nekromantia stehen als Streams bereit. HIER erwartet euch Anointment By Sin und HIER Fleisch!

AntropomorphiA:
Ferry Damen (vocals, guitar)
Marc van Stiphout (bass)
Marco Stubbe (drums)

Evangelivm Nekromantia Tracklist:
1. Intro
2. Nekrophilian Mass
3. The Mourned and the Macabre
4. Debauchery in Putrefaction
5. Anointment by Sin
6. Fleisch
7. Impure Desecration
8. Psuchagogia
9. Nekrosophia
10. Evangelivm Nekromantia

AntropomorphiA sind im Underground eine feste Größe und werden in Kürze alle Verehrer des klassischen Death Metal-Sounds im Sinne von BOLT THROWER, GRAVE und AUTOPSY oder neueren Truppen wie BLOODBATH oder HAIL OF BULLETS in Verzückung versetzen.

AntropomorphiA wurden 1989 in Holland in einem kleinen Dorf unter dem Einfluss von Hellhammer/Celtic Frost, Infernäl Mäjesty und Bathory gegründet. Mit jedem Jahr wurde ihre Musik brutaler. Sie veröffentlichten verschiedene Demos und die MCD Necromantic Love Songs (1993). In den späten Neunzigern wurde die Band jedoch auf Eis gelegt, weil andere Projekte an Wichtigkeit gewonnen hatten.

Im Jahre 2009 wurden AntropomorphiA reaktiviert, weil andere Projekte der Beteiligten wieder in den Hintergrund rückten. Das Line-Up ist das Gleiche wie früher: F (vox/guitar), M (drums) und S (bass) formen das Dreigestirn, das AntropomorphiA heute darstellen.

Anfang 2011 traten AntropomorphiA zum ersten Mal seit 2001 live auf, und zwar auf dem Neurotic Deathfest, wo sie eine überzeugende und brutale Show ablieferten.

Ende 2011 war der Großteil des neuen Albums im Kasten. Seitdem bereitet die Band die Veröffentlichung der Scheibe gezielt vor, damit Evangelivm Nekromantia etwas Großes, etwas Außergewöhnliches wird. Die Platte besteht aus neun Stücken, die in drei Kapiteln mit je drei Songs unterteilt sind. Textlich dreht sich alles um Nekrophilie, Mord, Geisterbeschwörung und nekrolesbische Lust. Gemastert wurde das Album von Tore Stjerna in den Necromorbus Studios.

http://antropomorphia-official.com/
http://www.facebook.com/AntropomorphiA
http://www.youtube.com/AntropomorphiA
http://soundcloud.com/antropomorphia

Buy iTunes Artist Page Artist News