Die niederländischen Death Metaller ANTROPOMORPHIA präsentieren neuen Song ‘Fleisch’ exklusiv via MetalSucks.net!

- 08/10/12 –

Neues Album ‘Evangelivm Nekromantia’ erscheint am 19. Oktober!

Der Death Metal Underground-Kult-Act AntropomorphiA macht gemeinsame Sache mit dem prominenten Metalblog MetalSucks.net, um gemeinsam die 3. Single des anstehenden Comeback-Albums Evangelivm Nekromantia zu präsentieren. Klickt HIER um euch Fleisch reinzuziehen.

AntropomorphiA haben kürzlich einen Videoclip zu Psuchagogia in Leizpig abgedreht, Regie geführt hat der anerkannte Produzent Maurice Swinkels. Das Video ist nahezu fertig und wird nächste Woche Premiere feiern, bis dahin könnt ihr euch den Song unter www.metalblade.com/antropomorphia anhören und das Album vorbestellen!

AntropomorphiAs Evangelivm Nekromantia erscheint am 19./22. Oktober auf CD und LP bei Metal Blade Records!

AntropomorphiA:
Ferry Damen (vocals, guitar)
Marc van Stiphout (bass)
Marco Stubbe (drums)

Evangelivm Nekromantia Tracklist:
1. Intro
2. Nekrophilian Mass
3. The Mourned and the Macabre
4. Debauchery in Putrefaction
5. Anointment by Sin
6. Fleisch
7. Impure Desecration
8. Psuchagogia
9. Nekrosophia
10. Evangelivm Nekromantia

AntropomorphiA sind im Underground eine feste Größe und werden in Kürze alle Verehrer des klassischen Death Metal-Sounds im Sinne von BOLT THROWER, GRAVE und AUTOPSY oder neueren Truppen wie BLOODBATH oder HAIL OF BULLETS in Verzückung versetzen.

AntropomorphiA wurden 1989 in Holland in einem kleinen Dorf unter dem Einfluss von Hellhammer/Celtic Frost, Infernäl Mäjesty und Bathory gegründet.

Mit jedem Jahr wurde ihre Musik brutaler. Sie veröffentlichten verschiedene Demos und die MCD Necromantic Love Songs (1993). In den späten Neunzigern wurde die Band jedoch auf Eis gelegt, weil andere Projekte an Wichtigkeit gewonnen hatten.

Im Jahre 2009 wurden AntropomorphiA reaktiviert, weil andere Projekte der Beteiligten wieder in den Hintergrund rückten. Das Line-Up ist das Gleiche wie früher: F (vox/guitar), M (drums) und S (bass) formen das Dreigestirn, das AntropomorphiA heute darstellen.

Anfang 2011 traten AntropomorphiA zum ersten Mal seit 2001 live auf, und zwar auf dem Neurotic Deathfest, wo sie eine überzeugende und brutale Show ablieferten.

Ende 2011 war der Großteil des neuen Albums im Kasten. Seitdem bereitet die Band die Veröffentlichung der Scheibe gezielt vor, damit Evangelivm Nekromantia etwas Großes, etwas Außergewöhnliches wird. Die Platte besteht aus neun Stücken, die in drei Kapiteln mit je drei Songs unterteilt sind. Textlich dreht sich alles um Nekrophilie, Mord, Geisterbeschwörung und nekrolesbische Lust. Gemastert wurde das Album von Tore Stjerna in den Necromorbus Studios.

http://antropomorphia-official.com/
http://www.facebook.com/AntropomorphiA
http://www.youtube.com/AntropomorphiA
http://soundcloud.com/antropomorphia

Buy iTunes Artist Page Artist News