ANTROPOMORPHIA veröffentlicht zweiten Song ihres neuen Albums ‘Evangelivm Nekromantia’ exklusiv auf der Seite des deutschen Rock Hard!

- 24/09/12 –

AntropomorphiA haben den zweiten Song aus ihrem Comebackalbum Evangelivm Nekromantia der Öffentlichkeit zugänglich gemacht!

Besucht die Seite unserer guten Freunde vom Rock Hard Magazin, auf der ihr den exklusiven Stream findet. HIER erwartet euch die ungezügelte Kraft von Anointment By Sin!

AntropomorphiA Sänger/Gitarrist Ferry Damen über den Song: “When we were recording vocals we invited our good friend Eclipse (Verbum Verus, ex-Sauron) to add some demented screams of suffering to the track ‘Impure Desecration’. After this track was draped with eternal sickness I started to work on ‘Anointment by Sin’, a track that is part of the second chapter and basically handles about one of the female figures who gets murdered by her religiously obsessed husband who thinks of her and her new born flesh as unpure after she shared some perversive sexual acts with a woman, she believes is the true love of her life. Eclipse really liked this murder tale and added some vocals on this track as well…with crushing result”

Hört euch auf www.metalblade.com/antropomorphia den Song zum Video Psuchagogia an und checkt das schockierende Albumartwork und die Vorbestellmöglichkeiten an.

AntropomorphiAs Evangelivm Nekromantia erscheint in Europa am 19./22. Oktober auf CD und LP bei Metal Blade Records!

AntropomorphiA:
Ferry Damen (vocals, guitar)
Marc van Stiphout (bass)
Marco Stubbe (drums)

Evangelivm Nekromantia Tracklist:
1. Intro
2. Nekrophilian Mass
3. The Mourned and the Macabre
4. Debauchery in Putrefaction
5. Anointment by Sin
6. Fleisch
7. Impure Desecration
8. Psuchagogia
9. Nekrosophia
10. Evangelivm Nekromantia

AntropomorphiA sind im Underground eine feste Größe und werden in Kürze alle Verehrer des klassischen Death Metal-Sounds im Sinne von BOLT THROWER, GRAVE und AUTOPSY oder neueren Truppen wie BLOODBATH oder HAIL OF BULLETS in Verzückung versetzen.

AntropomorphiA wurden 1989 in Holland in einem kleinen Dorf unter dem Einfluss von Hellhammer/Celtic Frost, Infernäl Mäjesty und Bathory gegründet.

Mit jedem Jahr wurde ihre Musik brutaler. Sie veröffentlichten verschiedene Demos und die MCD Necromantic Love Songs (1993). In den späten Neunzigern wurde die Band jedoch auf Eis gelegt, weil andere Projekte an Wichtigkeit gewonnen hatten.

Im Jahre 2009 wurden AntropomorphiA reaktiviert, weil andere Projekte der Beteiligten wieder in den Hintergrund rückten. Das Line-Up ist das Gleiche wie früher: F (vox/guitar), M (drums) und S (bass) formen das Dreigestirn, das AntropomorphiA heute darstellen.

Anfang 2011 traten AntropomorphiA zum ersten Mal seit 2001 live auf, und zwar auf dem Neurotic Deathfest, wo sie eine überzeugende und brutale Show ablieferten.

Ende 2011 war der Großteil des neuen Albums im Kasten. Seitdem bereitet die Band die Veröffentlichung der Scheibe gezielt vor, damit Evangelivm Nekromantia etwas Großes, etwas Außergewöhnliches wird. Die Platte besteht aus neun Stücken, die in drei Kapiteln mit je drei Songs unterteilt sind. Textlich dreht sich alles um Nekrophilie, Mord, Geisterbeschwörung und nekrolesbische Lust. Gemastert wurde das Album von Tore Stjerna in den Necromorbus Studios.

http://antropomorphia-official.com/
http://www.facebook.com/AntropomorphiA
http://www.youtube.com/AntropomorphiA
http://soundcloud.com/antropomorphia

Buy iTunes Artist Page Artist News