ALLEGAEON melden sich am 20. Juni mit ‘Elements Of The Infinite’ über Metal Blade Records in Europa zurück!

- 07/05/14 –

Neues Video, Album-Artwork und Tracklisting veröffentlicht!

Veränderungen bringen neue Ideen, und “Elements of The Infinite” ist das Ergebnis einer Flut neuer Ideen im Hause ALLEGAEON. Im Grunde genommen handelt es sich um einen Leistungsbeweis – ein Album, das etwas zeigen muss und einen großen Fortschritt gegenüber seinem Vorgänger markiert. Die Band verortet sich mit zwei neuen Mitgliedern völlig anders, und die Musik spiegelt dies wider. Gitarrist Greg Burgess fügt an: “Das Material bleibt unseren Wurzeln treu, erkundet aber auch neues Terrain. Wir hatten die Möglichkeit, Sachen auszuprobieren, die wir schon von Beginn an tun wollten, wozu wir aber jetzt erst in der Lage waren. Wir sind sehr stolz auf das Album, hoffentlich wird es dem gerecht, was die Fans von uns erwarten.”

Elements of the Infinite” erscheint am 20. Juni 2014 in Europa. ALLEGAEON haben gerade ein Video zum Song “1.618” fertiggestellt, das exklusiv auf http://www.metalblade.com/allegaeon zu sehen ist. Dort können Fans das Album zudem in mehreren Bundle-Versionen vorbestellen.

Gitarrist Greg Burgess über “1.618“:
“Das Video stellt einen ziemlichen Gegensatz zu dem dar, was ALLEGAEON in der Vergangenheit gemacht haben, also was unsere Musik betrifft mit Hinblick auf die Texte, denn es war immer sehr schwierig, sich einen Plot auszudenken, der das reflektiert, worüber Ezra singt. Deshalb lief es am Ende immer nur auf Videos von uns selbst beim Spielen heraus. Dieser Clip nun zeigt uns vielmehr beim Abhängen und Herumalbern. Er spiegelt unsere Persönlichkeiten wider und, na ja … macht sich insofern über uns lustig, als wir bisher keinen Erfolg mit dem Medium Musikvideo hatten.”

Nach einiger Zeit ohne Drummer rekrutierte die Band Brandon Park 2013 als permanenten Schlagzeuger. Zudem führte der Weggang von Ryan Glisan zur Hinzunahme von Gitarrist Michael Stancel. Das neue Lineup von ALLEGAEON ist frisch, hungrig und bereit, seinen Platz in der Welt des elitären, virtuosen und extremem Death Metal einzunehmen.

Elements of the Infinite” wurde im Februar 2014 von Dave Otero im Studio Flatline Audio in Colorado aufgenommen, abgemischt und gemastert. Otero hat sich in den vergangenen Jahren einen Namen als Produzent gemacht; manche Fans mögen ihn für seine Arbeit an den jüngsten Alben von Cattle Decapitation oder Cephalic Carnage und anderen kennen. Oteros Bemühungen im Zusammenhang mit dem neuen Material von ALLEGAEON ergaben das bislang reifste Album der Band. Was die Musik angeht, erwarten die Fans Orchester-Arrangements, die dem Sound deutlich mehr Tiefe verleihen. Komponiert wurden sie von Gitarrist Greg Burgess und Joe Ferris (monumentalaudio.net).

Textlich wächst die Band mit ihren Weltraum- und Wissenschaftsthemen über sich hinaus. Sänger Ezra Haynes diskutiert in den neuen Tracks sowohl Aspekte theoretischer wie angewandter Wissenschaft. Wer Neil de Grasse Tysons “Cosmos” kennt, entdeckt sicherlich Anspielungen auf Dyson-Sphären, die hohe Wahrscheinlichkeit der Existenz von Außerirdischen im Universum, den schlussendlichen Exodus der Menschheit von der Erde, den Goldenen Schnitt und vieles mehr. Die Texte zu analysieren ist genauso interessant, wie sich mit der komplexen, fordernden Musik auseinanderzusetzen.

Elements of the Infinite” Trackliste:
01. Threshold of Perception
02. Tyrants of the Terrestrial Exodus
03. Dyson Sphere
04. The Phylogenesis Stretch
05. 1.618
06. Gravimetric Time Dilation
07. Our Cosmic Casket
08. Biomech II
09. Through Ages of Ice – Otzi’s Curse
10. Genocide for Praise – Vals for the Vitruvian Man

ALLEGAEON Lineup:
Ezra Haynes – Vocals
Michael Stancel – Gitarre
Greg Burgess – Gitarre
Corey Archuleta – Bass
Brandon Park – Drums

http://www.facebook.com/allegaeon
http://www.youtube.com/ALLEGAEON
http://twitter.com/allegaeon
http://instagram.com/allegaeonofficial

Buy iTunes Artist Page Artist News