Theories


Buy Facebook Twitter Artist News


Lee McGlothlen: Gitarre/Vocals
Joe Axler: Drums
Kusha Karimi: Bass/Vocals
Rick Powell: Vocals

Die Grinder Theories aus Seattle im US-Bundesstaat Washington schlagen seit ihrer Gründung 2011 trostlos finsteren, von allem angepissten Krach und machen damit den Pazifischen Nordwesten unsicher. Die Band, die aus aktuellen und früheren Mitgliedern von Samothrace, Skarp, und Book of Black Earth besteht, veröffentlichte noch im selben Jahr ihre erste EP. Kurz darauf gab man Konzerte wie verrückt, und zwar überall in den Staaten auf fast einem Dutzend Tourneen und Festivals wie dem Maryland Death Fest, Chaos in Tejas oder Southwest Terror Fest, nicht zu vergessen ihre jüngste Reise mit ihren neuen Label-Kollegen Cattle Decapitation. Sänger Rick Powell, Gitarrist Lee McGlothlen, Bassist Kusha Karimi, und Drummer Joe Axler legen beispiellos großen Wert darauf, so viel zu touren wie möglich und brutale Musik zu schreiben.

2014 hat die Band einen Vertrag bei Metal Blade Records unterschrieben. Theories nahmen Regression in den Studios The Red Room und The Boiler Room gemeinsam mit Produzent und Tontechniker Derek Moree auf. Mix und Mastering wurden von Scott Hull im Visceral Sound erledigt. Im Ergebnis steht eine der aggressivsten Veröffentlichungen über Metal Blade in jüngerer Zeit – Diese Art von Grind ist nichts für schwache Nerven. Im Kern geht es auf Regression um den Niedergang der eigenen Nation und allen Folgen: soziale Unruhen, wirtschaftliche Unsicherheit, seelische Probleme, Umweltkatastrophen – Die Überlebenden hausen verloren in Ruinen, Friedensstreben hat zu keiner Lösung geführt. Musikalisch spiegeln sich diese Themen auf dem Album wieder, und abgesehen von für Grind typischen, hyper-schnellen Blast Beats dürfen sich die Hörer auf Dissonanzen, Groove sowie einen klaren Sound einstellen, in dem fürs Genre selten geile Gitarrenleads hervorstechen. Die LA Weekly meinte jüngst zu Theories, sie würden “etwas neues in die Death-Grind-Szene bringen.


See Tour Dates