Skyforger


Buy Facebook Twitter Website Artist News


Peter: Vocals, Guitar
Edgars ‘Zirgs’: Bass, Vocals
Edgars ‘Mazais’: Drums
Kaspars: Instruments, Vocals
Martinš: Guitar

SKYFORGER bearbeiten ihre Musik bereits seit 1995 in der Schmiede des Donnergottes. Die letzten zehn Jahre kämpfe die Band tapfer unter dem Banner Lettlands für den Pagan Metal. Dabei reichten ihre Einflüsse von traditioneller, baltischer Folklore bis verschiedenen Metal-Einflüssen, angefangen bei norwegischen Black Metal bis hin zum Heavy Metal der 80er. Ihre einzigartige Kombination von alten und modernen Einflüssen hat ihnen großen Respekt innerhalb der Metal- und Folkszene verschafft und für höchst abwechslungsreiches Songwriting auf mittlerweile insgesamt fünf SKYFORGER-Alben gesorgt.

Das erste Eigenproduktion erschien im Jahre 1997 und hieß ‘Semigalls’ Warchant’. Dieses Demo erzählte die Geschichten der letzten freien Heidenstämme im Baltikum und von ihren Kämpfen mit den einwandernden Christen im 13. Jahrhundert. Musikalisch zeigte es sich stark von skandinavischen Black Metal der frühen 90er beeinflusst. Traditionelle Folkinstrumente balancierten die enorme Brutalität aus, wobei die Legenden der Ahnen, die es zu beschreiben galt, nie aus den Augen verloren wurden.

Auf ihrer ersten richtigen CD im Jahre 1998 ‘Kauja Pie Saules’ (‘The Battle of Saule’) wurden die Erzählungen über die alten lettischen Stämme und ihre heidnischen Traditionen noch ausgeweitet. Im Jahre 2000 folgte die dritte Veröffentlichung, das sich mit dem Ersten Weltkrieg befassende ‘Latvian Riflemen’.

Ende 2002 unterschrieben SKYFORGER beim deutschen Label Folter Records, was der Welt den Release ihres neuesten Pagan Meisterwerkes brachte. ‘Thunderforge’ war eine superbe Rückkehr zur eigenen Ahnenkultur und den heidnischen Göttern, weswegen der Geist des alten Lettlands wunderbar eingefangen werden konnte. Auf die Schilderung spezifischer, historischer Begebenheiten wurde verzichtet zugunsten der Beschreibung altertümlicher baltischer Traditionen, Mythen und Weisheiten. Die Musik entpuppte sich als kraftvoll und präzise. Vielleicht fiel sie ein wenig langsamer aus als früher, was die Songs mit einer gelassenen Stärke, heidnischem Feuer und imposanter Macht tränkte.

Als nächstes erschien 2003 in Eigenregie ‘Sword Song’, ein Album von voll akustischem, lettischen Folk, ein seit langem geplanter Tribut an ihre Vorväter und ihr Erbe. 2005 wiederveröffentlichten Folter Records ‘Semigalls’ Warchant’ auf CD mitsamt jedes einzelnen Tracks des Original-Demos, das mittlerweile zu einer gesuchten Rarität geworden war, in remasterter Form und verbunden mit einer EP, die extra für diesen Release geschrieben worden war. Diese Scheibe zeigte die Entwicklung von SKYFORGER innerhalb einer Dekade, unterstützt von einem besseren Sound und einer noch stärkeren Bindung der Folk- und Metal-Elemente.

Über die Jahre haben SKYFORGER auf vielen Bühnen in ganz Europa gespielt, u.a. auf vier Europatouren und unzähligen Festivalauftritten. SKYFORGER sind berühmt für ihre leidenschaftlichen Performances.

In den letzten Jahren haben SKYFORGER an einem speziellen Konzeptalbum über den legendären lettischen Märchenheld Kurbads, der auf magische Weise von einer weißen Stute geboren worden war und eine Vielzahl von Großtaten vollbracht hat, gearbeitet.


See Tour Dates