Paths of Possession


Facebook Myspace Artist News


George “Corpsegrinder” Fisher: Vocals
Randy Butman: Bass / Backup Vocals
Jay Fossen: Guitars
Jack Goodwin: Guitars
Nick Goodyear: Drums

1999 von Randy Butman , Jay Fossen, und Richard Brunelle (ex-Morbid Angel-Gitarrist) gegründet, spielen Paths of Possession einen soliden Mix aus traditionellem Heavy Metal und Einflüssen von schwedischem Death Metal.

Paths of Possession haben ihre erste CD “Legacy In Ashes” im Jahre 2000 in Eigenregie veröffentlicht. Der nächste Release, eine Split EP mit Dark Faith namens “The Crypts Of Madness”, auf der erstmals George “Corpsegrinder” Fisher (Cannibal Corpse) das Mikro malträtierte, musste bis 2003 warten. 2004 wurde Gitarrist Richard Brunelle von Jack Goodwin ersetzt und Nick Goodyear übernahm den Drumsessel. 2005 gingen Paths dann in die Mana Recording Studios/Razzor Media in St. Petersburg, FL um ihr Metal Blade Debüt “Promises in Blood” mit dem bekannten Metal-Produzenten Erik Rutan (Hate Eternal, Cannibal Corpse, Goatwhore, Nile, Through the Eyes of the Dead) aufzunehmen.

2007 haben sich Paths wieder mit dem legendären Erik Rutan zusammengetan, um den Nachfolger zu “Promises In Blood”, “The End Of The Hour” einzuprügeln. Das neue Album ist die logische Weiterentwicklung zu seinem Vorgänger. Es befindet sich ähnliche melodischer Inhalt darauf – mit mehr Überraschungen, die die Hörerschaft nach mehr geifern lässt. “The End of the Hour” ist ein Konzept-Album über den surrealen Horror, den jemand während eines Krieges erfährt, den Tod und das Jenseits, das seine Existenz in ein Halbgott-gleiches Bewusstsein umwandelt, das die Fähigkeit hat, das Leben, so wie wir es kennen, zu beenden.

Obwohl es ein Konzept-Album ist, sind die Songs so angelegt, dass sie alleine stehen können. Melodische Parts, heftige Hymnen, und auch ein paar cleane Einsprengsel – damit hält “The End of the Hour”, was es verspricht! Alan Douches (Nile, Sepultura, Mastodon) zeichnet wieder fürs Mastern verwantwortlich – ein Sound, der alles zerstört, was ihm in die Quere kommt!




See Tour Dates