Overcast


Myspace


Brian Fair: Vocals
Mike D’Antonio: Bass
Pete Cortese: Guitar
Scott McCooe: Guitar
Jay Fitzgerald: Drums

Von August 1991 bis November 1998 hatten wir fünf eine musikalische Obsession namens OVERCAST. Motiviert durch den Spaß und Songs gegen den Strich, blieben wir uns stets treu und schrieben die Musik, die wir spielen wollten, egal ob sie angesagt war oder nicht. Geld hat nie eine Rolle gespielt, denn es gab gar keines, was man hätte besitzen können. Manchmal haben wir nur für Benzingeld die Bühne betreten, meist für noch viel viel weniger. Nur durch unsere Opferbereitschaft und Hartnäckigkeit hat es funktioniert. Erfahrungen aus erster Hand und das Ausprobieren bestimmten unseren Weg. Wir konnten uns auf niemanden verlassen außer auf uns selbst. In all den Jahren der Wochenendtouren haben wir Orte gesehen, an die wir sonst nie gekommen wären. Es war wirklich eine Zeit, an die wir immer noch oft denken und die wir nie vergessen werden.

Aber alles findet irgendwann sein Ende. Nach Jahren, in denen wir ständig mit Plattenfirmen auf die Nase gefallen sind, Promoter uns stiefmütterlich behandelt haben, und wir selbst immer mehr das Gefühl bekamen, dass die Band zu einer Last geworden war, entschieden wir uns 1998, uns aufzulösen. Mit gebrochenen Herzen und gefühlsmäßig zerstört, gingen wir separate Wege. Brian heuerte bei Shadows Fall an, einer Band, die schon oft für OVERCAST eröffnet hatte. Mike D. begann, an einem Projekt namens Killswitch Engage zu arbeiten. Pete schrieb weiter Songs und fand sich später in einer Band namens Seemless wieder. Scott übernahm den Bass bei Transient. Jay hat mehrere Bands gegründet und wurde schließlich bei Tunnel Drill sesshaft.

Acht lange Jahre lang waren wir gemeinsam nicht als OVERCAST aktiv. Doch plötzlich standen die Sterne günstig, die Planeten perfekt, und alte Freunde merkten zu Hause, dass sie ausreichend freie Zeit zur Verfügung hatten: die Wiedergeburt von OVERCAST.

OVERCAST sind stolz, folgendes verkünden zu können: Wir haben elf unserer alten Klassiker neu aufgenommen und sie für eine Full-Length-Scheibe um zwei bisher unveröffentlichte Stücke ergänzt. Die Platte wird “Reborn To Kill Again” heißen. Adam Dutkiewicz hat das Unternehmen produziert. Es könnte nicht besser laufen, denn Metal Blade Records werden unser neues Lebenszeichen im Spätsommer auf die Menschheit loslassen.

Warum haben OVERCAST altes Material neu aufgenommen, werdet Ihr fragen. Ganz einfach, wir haben den Spaß unseres Lebens, während wir zusammen abhängen und diese alten Stücke wieder spielen. Wir haben das Gefühl, dass wir diesen Songs gerade neues Leben einhauchen. Plötzlich brannte das Feuer wieder. Der wichtigste Grund für unsere Reunion ist jedoch die überwältigende Begeisterung der old-school Fans, sogar bis zum heutigen Tag. Das hier ist für die Kids, die uns über die Jahre so viel Liebe geschenkt haben, in dem sie immer wieder betonten, was ihnen OVERCAST bedeutet. Sie haben unseren Mut neu auflodern lassen und den Enthusiasmus wieder geweckt, der uns lange Jahre abgegangen ist. Sie haben für die Vision gesorgt, diese Band wieder aufleben zu lassen und es noch einmal zu versuchen. Ihnen widmen wir alle Energie, die in dieser Platte steckt. Wir fühlen uns geehrt, dass einige von Euch uns immer noch nicht vergessen haben.