One-Way Mirror


Buy Facebook Twitter Website


Guillaume Bideau: Vocals
David Potvin: Lead Guitar
Franck Potvin: Rhythm Guitar
Dirk Verbeuren: Drums
Loic Colin: Bass

ONE WAY MIRROR ist eine brandneue Band, die in der Welt der Musik eine Revolution auslösen wird. 2006 gegründet, vereint die Truppe fünf Freunde und in der Szene nicht ganz unbekannte Leute: Guillaume Bideau (Mnemic), David und Franck Potvin (Lyzanxia, Phaze I), Dirk Verbeuren (Soilwork) und Loic Colin (Scarve, Watcha).

Diese Kumpels haben mit ihren anderen Bands schon oft die Bühnenbretter geteilt und sind sich so über die Jahre näher gekommen. So ergab es sich, dass sie gemeinsam an immer mehr Projekten arbeiteten, was die Idee gebar, eine eigene Band zu formen. So kreierten sie einen eigenen Stil, der die Einflüsse jedes einzelnen respektiert und in den kraftvollsten und melodischsten Hymnen dieser Tage mündet.

Für zwei Wochen verschanzten sie sich im Studio, um Party zu feiern, an Songs zu feilen und zu sehen, in welche Richtung sich alles bewegen würde. Am Ende stimmte alles dermaßen perfekt, dass gleich elf Killertracks komponiert worden sind. Ihr Unternehmen erhielt immer ernstere Züge, weswegen sich die Truppe entschied, nach Schweden zu gehen und dort zusammen mit Daniel Bergstrand (Meshuggah, In Flames, u.a.) im the Dug Out Studio die Drums einzuholzen. Alles andere wurde später in Lyzanxias Dome Studio und Guillaume Bideaus Dogs In The House Studio aufgenommen und von Guillaume Bideau und David Potvin produziert.

Im Oktober 2007 legten ONE WAY MIRROR letzte Hand an das Album. Danach ging es zum Mixing und Mastering ab nach Dänemark zu Tue Madsen (Sick Of It All, Dark Tranquility, Mnemic, u.a.) in sein Antfarm Studio. Die eigene Identität war gefunden und elf Monster von Songs befanden sich in der Hinterhand. Für das Coverartwork konnte Plastic Arts-Meister Alain Trehard verpflichtet werden.

ONE WAY MIRRORs Debüt ist eine wahre Killermaschine und enthält einen potentielle Megahit nach dem anderen. Songs wie ‘Empty Spaces’, ‘As You Are Now’, ‘Destination Device’ sowie die bombastische Rockversion von ‘Relax’ (Frankie Goes To Hollywood) sind zukünftige Hymnen! Während der Aufnahmen hatten die Jungs allesamt so viel Spaß und die Atmosphäre war so relaxt und entspannt, dass Pophits der 80er gejammt wurden. ‚Relax’ passte dabei so gut in die bandeigenen Rock-Schemata, dass sie entschieden, dem Song eine ganz spezielle Behandlung zu verpassen und die härteste Coverversion ever an den Start zu bringen.


See Tour Dates