Into the Moat


Facebook Myspace


Matt Gossman: Drums
Kit Wray: Guitars
Earl Ruwell IV: Vocals
Nick Ziros: Bass

Alles begann im Mai 2001 in Ft. Lauderdale, FL, als Drummer Matthew Gossman INTO THE MOAT als Ein-Mann-Projekt gründete. Er nahm alle Instrumente für diverse Demo-Tracks auf und zeigte sie Freunden, um auf diese Weise seine Band zu komplettieren. INTO THE MOAT setzten sich also aus Musikern zusammen, die zum Gründungszeitpunkt allesamt zwischen 18 und 19 Jahren alt waren. Nachdem das Line-up nun komplett war, begannen die Jungs unzählige Gigs zu spielen, um ihrer kraftvollen, intensiven Performance scharfe Konturen zu verleihen. Die völlig ahnungslose Menge wurde jedes Mal im Sturm genommen. Im Januar 2002 kam es zu einer Verfeinerung ihres Stils. Grund: Bassist Kit Wray wechselte vom Bass an die Gitarre und übernahm die Hauptverantwortung als Songwriter. Als Folge erschien im Mai 2003 ihre erste EP über Lovelost Records. Die Reaktionen im Underground waren immens, wodurch die Aufmerksamkeit von Metal Blade Records erregt wurde. “Als wir vor drei Jahren begonnen haben, war es unser größter Wunsch, einmal auf Metal Blade Records zu sein. Es gibt diese Firma schon seit über 20 Jahren, weswegen wir extrem stolz sind, Teil eines so erfolgreichen Ganzen sein zu dürfen. Nicht zu vergessen die Tatsache, mit so vielen einzigartigen Bands auf dem gleichen Label zu sein. Es ist ein unglaubliches Gefühl, jetzt erreicht zu haben, was einstmals als unerreichbares Ziel schien. Mit der Hilfe von MB haben wir die Möglichkeit, unsere Band sehr viel weiter zu bringen“, gibt Matthew zu Protokoll.

Diese Band ist viel herumgekommen seit ihrer Gründung vor drei Jahren und hat nur durch Eigeninitiative viel mehr erreicht als andere mit einer Plattenfirma hinter sich. Durch ihre konstante Arbeit an den Liveshows und der Feinabstimmung ihres Sounds haben INTO THE MOAT ohne Zweifel bewiesen, dass sie für eine Szene, die nach etwas Neuem lechzt, mehr als notwendig sind. Sie bugsieren einen neu gewonnenen Sinn für Kreativität und Talent an die vorderste Front des Metal. Von Nacken brechenden Blastbeats über komplizierte Strukturen bis hin zu brutalen, catchy Breakdowns machen INTO THE MOAT unmissverständlich klar, dass sie aus der grauen Masse der Bands dieses Genres klar herausragen werden.

Härte und Komplexität, gepaart mit Eingängigkeit hört nur auf einen Namen: INTO THE MOAT!




See Tour Dates