Entrails


Buy Facebook Myspace Artist News


Jimmy Lundqvist: Guitar
Joakim Svensson: Vocals, Bass
Pontus Samuelsson: Guitar
Adde Mitroulis: Drums

Es passierte 1990/1991 im kleinen südschwedischen Dorf Linneryd. Nachdem sie einige Zeit in diversen Metal-Bands verbracht hatten, entschieden sich Jimmy Lundqvist und Fredde dazu, eine Death Metal-Band namens ENTRAILS ins Leben zu rufen. Kurz danach waren in Tobbe und Billy zwei weitere Mitstreiter gefunden. Die Jungs begannen, wie wild in einer umgebauten Scheune zu proben. Ihr Hauptziel dabei war es, sich der zeitgleich in Stockholm mit Bands wie Dismember, Entombed, Grave und vielen anderen wachsenden Szene rund um das Sunlight Studio von T. SKogsberg anzuschließen. Leider schlugen alle ihre Versuche, damals ein Demo aufzunehmen, fehl.

1994 entschied sich das halbe Line-up, anderen Dingen nachzugehen. ENTRAILS wurden offiziell auf Eis gelegt. Lundqvist schrieb in den Folgejahren zwar noch den ein oder anderen Song, aber auch das ließ er 1998 sein.

2008 wurden ENTRAILS wieder zum Leben erweckt. Lundqvist fand ein paar alte ENTRAILS-Aufnahmen auf Tape. In einem nostalgischen Moment entschied er, dass sie eine Veröffentlichung verdient hatten, so wie es anfangs angedacht war. Dank moderner Aufnahmetechnik nahm nun das erste ENTRAILS Demo endlich Gestalt an.

Lundqvist verbrachte einige Wochen damit, Songs für den kommenden Release auszuwählen. Als Titel und übergeordnetes Thema wählte er Reborn. Lundqvist nahm alle Instrumente selbst auf. Nur den Gesang gab er in die Hände von Jocke Svensson, den ihm einige Freunde empfohlen hatten. So erschien im Sommer 2009 endlich das erste ENTRAILS Demo unter dem Titel “Reborn”. Es umfasste zehn Songs und ein Intro, die allesamt von den Originalbändern stammten und nur geringfügig bei den Riffs und Texten abgeändert wurden.

Die Reviews fielen äußerst positiv aus, weswegen sich Lundqvist direkt an die Arbeiten zum Nachfolger machte. Wieder standen diverse Aufnahmen der alten Bänder Pate und wurden recycelt, um Teil des nächsten ENTRAILS Demos zu werden. Es hörte auf den Namen “Human Decay” und wieder stammten alle Instrumentalparts von Jimmy, während Jocke die Vocals einsang. Im Winter 2009 erschien das zweite ENTRAILS Demo und enthielt fünf Songs, ein Intro und ein Cover von Dismembers “Casket Garden”.

Von nun an flatterten diverse Angebote von Labels ins Haus. Anfang 2010 unterschrieben ENTRAILS beim deutschen Label FDA Rekotz. Jimmy wurde zu diesem Zeitpunkt klar, dass er eine richtige Bandbesetzung brauchte. Sein alter Freund Matte Nilsson übernahm die Gitarre, während sich Sänger Jocke noch den Bass umschnallte. Fredrik Widigs konnte als Drummer für die Recording Sessions gewonnen werden. Im April waren alle Instrumente außer den Drums in Jimmys eigenem Studio aufgenomen und produziert worden. Den Mix erledigte danach Death Metal-Guru Dan Swanö im Unisound. Im Juni 2010 erschein ENTRAILS erstes richtiges Album mit dem Titel “Tales From The Morgue”. Es bestand aus Songs von beiden Demos und ließ im Sound deutliche Parallelen zu den grandiosen schwedischen Death Metal-Werken von Anfang der 90er aus den Sunlight Studios erkennen.

Einmal mehr fielen die Kritiken großartig aus, was dazu führte, dass ENTRAILS bei den Fans von Old-School-Death Metal immer populärer wurden. Mit Adde Mitroulis konnte im Sommer 2010 endlich ein permanenter Drummer gewonnen werden. Im Oktober 2010 spielten ENTRAILS ihre erste Show mit neuem Line-up im schwedischen Växjö, worauf im November eine Mini-Tour mit vier Dates durch Deutschland folgte. “Tales From The Morgue” erschien außerdem auf 12″ Vinyl. Und zwar in derselben Nacht, in der sie im Berliner K17 Halt machten.

Im Mai 2011 begannen die Arbeiten am zweiten Album. Die Drums wurden in einem lokalen Studio eingespielt, während der Rest wiederum in Lundqvists eigenem Studio entstand. Mix/Mastering erledigte erneut Dan Swanö im Unisound. Im Sommer 2011 traten ENTRAILS auf dem schwedischen Muskelrock Festival und dem tschechischen Obscene Extreme Festival auf.

Im September erblickte dann das zweite Album “The Tomb Awaits” das Licht der Welt und enthielt die Stücke der beiden Demos, die noch nicht verwertet worden waren, ein paar noch ältere Songs und ein paar brandneue Kreationen. FDA Rekotz veröffentlichten die Scheibe in Europa, während Dark Descent Records Nordamerika versorgten. Die Reviews fielen noch überschwänglicher aus als beim Vorgänger. Sogar in einigen großen Magazinen konnten maximale Punktzahlen abgesahnt werden.

Momentan befinden sich ENTRAILS gerade mitten im Aufnahmeprozess ihres dritten Albums, das auf Metal Blade Records erscheinen wird!


See Tour Dates