Entrails


Buy Facebook Myspace Artist News


Jimmy Lundqvist: Gitarre
Joakim Svensson: Vocals/Bass
Pontus Samuelsson: Guitars
Adde Mitroulis: Drums

ENTRAILS gründeten sich 1990/91. Der Grundgedanke bestand darin, in die Fußstapfen der Szene zu treten, die Stockholm mit Bands wie Dismember, Entombed, Grave und vielen weiteren zu Tage gefördert hatte und die den brillanten schwedischen Death-Metal-Sound aus T. Skogsberg’s Sunlight Studio zementierte. Leider brachte die Gruppe trotz aller Bemühungen kein zufriedenstellendes Demo zustande.

1994 beschloss die Hälfte der Besetzung, sich anderen Beschäftigungen hinzugeben, und zu jener Zeit wurden ENTRAILS als offizielle Band auf Eis gelegt. Lundqvist schrieb im Lauf der Jahre weiter Songs, hörte aber auch damit 1998 auf.

2008 erstanden ENTRAILS schließlich wieder auf. Lundqvist fand einige alte Aufnahmen in seiner Kassettensammlung und entschied sich dazu, dass sie eine Veröffentlichung verdienten, wie es ursprünglich vorgesehen war. Mithilfe moderner Technik nahmen endlich die ersten beiden Demos der Band Gestalt an. Den Gesang übernahm dabei Jocke Svensson.

Nach den Demos “Reborn” und “Human Decay” unterzeichneten ENTRAILS beim deutschen Label FDA Rekotz und veröffentlichten ihr Debütalbum “Tales From The Morgue” im Juni 2010. Die Songs darauf stammen von den beiden Kassetten und waren klanglich auf den ruhmvollen Sound klassischer schwedischer Death-Metal-Alben mit Sunlight-Produktion aus den frühen Neunzigern gebürstet. Es handelte sich um Neuaufnahmen, wobei Dan Swanö Mix und Mastering übernahm. Nach der Veröffentlichung begrüßten ENTRAILS im Sommer 2010 Adde Mitroulis als festen Drummer.

Im September 2011 erschien das zweite Album “The Tomb Awaits” mit dem Rest der Demo-Songs und einigen älteren im Verbund mit brandneuem Material. FDA Rekotz brachten die Scheibe in Europa heraus, Dark Descent Records aus den USA übernahmen Nordamerika. Die Reviews und Resonanzen auf “The Tomb Awaits” waren noch euphorischer, sodass die Platte in mehreren größeren Magazinen und Blogs Höchstpunktzahlen einfuhr.

Im Winter 2011/2012 verhandelte die Band mit mehreren Labels wegen eines neuen Vertrags. ENTRAILS unterzeichneten im März 2012 offiziell bei Metal Blade Records. Sie spielten im Sommer des Jahres auf mehreren Festivals (u.a. Party.San und Summer Breeze) und begann im September in Jimmys Studio mit den Aufnahmen zu Scheibe drei. Fertig wurden sie gegen Ende des Jahres, woraufhin sie das Material an Dan Swanö weiterreichten, der erneut abmischte und fürs Mastering sorgte. “Raging Death” erschien dann im Mai 2013.

Danach ersetzte Pontus Samuelsson Gitarrist Mathias Nilsson, und die Band wollte es mehr denn je wissen. Jimmy zog mit seinem Studio in den Proberaum um, in dem in den Neunzigern alles begonnen hatte. Die neue/alte Umgebung inspirierte ihn im Herbst 2013so stark wie lange nicht beim Songwriting. Eines der dabei entstandenen Stücke landete auf der 7″ “Berzerk“, die im Januar 2014 via Metal Blade erschien. Die B-Seite enthielt ein Cover der schwedischen Metal-Legende Heavy Load.

ENTRAILS spielten ein paar Shows in Großbritannien, auf Festivals wie dem Maryland Deathfest und Stonehenge in den Niederlanden und brachten “Resurrected from the Grave – Demo Collection” im Sommer heraus. Dieses Album enthielt die beiden Demos von 2009 (“Reborn” & “Human Decay“) in ansprechender Verpackung. In Schweden unterdessen arbeitete Jimmy noch ein paar Wochen im Studio, das er ausbaute, um leichter Schlagzeug aufzunehmen. Dann standen die “Bloodshed Studios” endlich, und Proben zum nächsten Album gingen los. Die Aufnahmen begannen am 22. Dezember 2014. Die Band war bis Mitte Januar fertig und ließ abermals Dan Swanö ran, um “Obliteration” zu veredeln, das nun am 15. Mai über Metal Blade Records herauskommt.






See Tour Dates