Criminal


Buy Facebook Artist News


Anton Reisenegger: Gitarre, Vocals
Zac O’Neil: Drums
Dan Biggin: Bass
Sergio Klein: Leadgitarre

CRIMINAL sind die Hochs und Tief im Musikgeschäft allzu genau bekannt. Von bescheidenen Anfängen in der aufkeimenden Metal-Szene Südamerikas Anfang der 1990er bis zum direkten Anheizen für Metallica vor 55,000 Fans in ihrer Heimatstadt Santiago de Chile haben sie praktisch alles erlebt. Trends wie Nu Metal und Metalcore sind gekommen und verschwunden, aber CRIMINAL spielen weiterhin reinen, unverfälschten Metal höchster Güte – eine perfekte Mischung aus Death, Thrash und Hardcore.

CRIMINAL wurden 1991 von Gitarrist und Sänger Anton Reisenegger gegründet, nachdem sich die chilenischen Death-Thrash-Pioniere Pentagram aufgelöst hatten. Ihr erstes Jahrzehnt glich nichts weniger als einer Erfolgsgeschichte mit fünfstelligen Verkaufszahlen, Heavy Rotation auf MTV Latino und Einheizer-Slots bei Konzerten von Kreator, Sepultura, Slayer, Exodus oder Motörhead.

Als Reisenegger glaubte, alles erreicht zu haben, was in seinem Heimatland möglich sei, beschloss er 2001, nach Großbritannien umzuziehen, sodass CRIMINAL zu einer jeweils halb britischen und chilenischen Band wurden. Sie veröffentlichten weiterhin guten Stoff und gaben Konzerte sowohl in Europa als auch Südamerika und auf Festivals wie Wacken, Summer Breeze oder Bloodstock, nicht zu vergessen im Vorprogramm so unterschiedlicher Kollegen wie Chimaira, Brujeria, Lamb Of God, Megadeth sowie abermals Metallica.

CRIMINALs verstärken sich seit 2015 mit dem in Berlin lebenden Chilenen und Gitarrenvirtuosen Sergio Klein. Im Laufe des Jahres kehrte die Band zu Metal Blade Records zurück, wo ihre Aufnahmen von 1997 bis 2005 als Lizenzpressungen veröffentlicht worden waren. Dies bedeutete einen Neuanfang für CRIMINAL, die weiter gereift sind und ihren Stil praktisch zur Vollendung geführt haben.

Das neue CRIMINAL-Album bringt frischen Wind in den Metal, dessen Szene momentan Gefahr läuft, an ihrem eigenen Geprotze zugrunde zu gehen. “Fear Itself” wurde im HVR Studio von Bassist Danny Biggin im britischen Suffolk aufgenommen und klingt so, als würde man Exodus, Carcass, Napalm Death sowie Sick Of It All durch den Fleischwolf drehen. Dank ihrer Herangehensweise ohne langes Gefackel beim Produzieren hat die Band die Fallstricke des modernen Metal-Sounds – Samples, Quantisierung und Verstärkersimulationen – bewusst umgangen.

Das auffällige Artwork des renommierten rumänischen Grafikers Chioreanu (At The Gates, Arch Enemy, Mayhem, etc.) trifft die düsteren, dystopischen Texte perfekt, die sich gegen Kriegstreiberei, Fehlinformation, Ausbeutung und andere Zeitgeistübel aussprechen.

Als Metal-Band mit Hardcore-Attitüde treten CRIMINAL mit ihrer Langlebigkeit den Beweise dafür an, wie ehrlich und hingebungsvoll sie bei der Sache sind – mit einem hehren Anliegen durch und durch.


See Tour Dates