Arma Gathas


Buy Myspace


Ché Snelting: Vocals
Simon Füllemann: Guitar
Alex “Lahnsteiner” Härtel: Bass
Max van Winkelhof: Drums

ARMA GATHAS wurde Ende 2006 von Simon Füllemann (seines Zeichens Gründungsmitglied von Cataract, Mine, Damage ID und Armicide) ins Leben gerufen. Geboren als Nebenprojekt, um Simon Füllemanns künstlerische Visionen zu erfüllen, wurde es eine lange Reise, bis das richtige Kollektiv stand, das die Songs so kraftvoll wie möglich rüberbringen konnte. Über drei Dutzend Songs sind in den letzten drei Jahren überall auf diesem Planeten entstanden (u.a. in Zusammenarbeit mit Tim Lambesis von As I Lay Dying), um die perfekte Feinabstimmung, Atmosphäre und Geschwindigkeit zu finden und Füllemanns Ideen lebendig werden zu lassen.

Anfang 2009 schließlich sprachen Simon Füllemann und Ché Snelting (ehemaliges Gründungsmitglied von Born From Pain) darüber, endlich eine Band zusammen anzuschieben. Schon kurz nachdem Che die Songs gehört und das Konzept präsentiert bekommen hatte, war seine Leidenschaft wieder entflammt. Flankiert von Leadgitarrist Marc Niedersberg (Machinemade God, Cornelius) und dem 20-jährigen Schlagzeugwunderkind Max van Winkelhof (ex-Disloyal), hatte sich das perfekte Team gefunden, um der Welt die 13 Songs, die auf dem Debüt enthalten sein werden, zu schenken.

Ende Januar 2010 war die Band durch Neuzugang Alex „Lahnsteiner“ Härtel am Bass komplett!

Die Idee hinter ARMA GATHAS ist ein Ventil für Simon Füllemanns und Ché Sneltings Kreativität und Leidenschaft für das, was sie am meisten lieben: Musik! Der Name ARMA GATHAS symbolisiert alles, wofür diese Band steht: DIY-Mentalität, Individualität, Kreativität und Leidenschaft.

Seit ihrer Formierung Anfang 2009 ist ARMA GATHAS bereits zu einer der Truppen aufgestiegen, über die im Underground am meisten Gerüchte verbreitet werden. ARMA GAHTHAS ist von einem Projekt zu einer Premium-Metal-Band erster Klasse geworden. Insgesamt 13 brutalen, atmosphärischen und apokalyptischen Stücke wurde Leben eingehaucht, damit sie zusammen ‘Dead To This World’ ergaben, ein Konzeptalbum, komponiert von Simon Füllemann im Zusammenspiel mit Ché Sneltings lyrischen Einfällen. Snelting fügt hinzu: “To me the lyrics tell a story, however the lyrics should stand on their own feet apart from the story. This record basically is a concept record – lyrically & musically – with every song and lyric just as important as any other song on this record.”

Während des Songwritingprozesses gab es keine Grenzen: harte Gitarren, Soli, Einsätze von Synthies, Samples eigener Lebensorgane, Experimente mit verschiedenen Drumbeats und –fills. Diese Scheibe bringt der Szene etwas Neues. Tabus gab es keine. “Both protagonists live up to our talents and passion like never before. Three of the 13 songs were written as instrumentals, connecting the sheer brutality and groove with an atmospheric and darker side of ARMA GATHAS”, führt Simon Füllemann aus.

Im Oktober 2009 begaben sich ARMA GATHAS ins Studio, wobei Füllemann neben Producer/Engineer Sky v Hoff (Caliban, Machinemade God) selbst die Regler als Executive Producer bediente. Sky v Hoff übernahm darüber hinaus noch den finalen Mix im November 2009. Einen Monat später flog Simon Füllemann nach New York in die West West Side Mastering Studios, wo er zusammen mit der Legende Alan Douches das Mastering erledigte. Das Coverartwork und Layoutkonzept stammt übrigens aus der Feder von Thomas Ewerhard (Amon Amarth, Brainstorm), der in Zusammenarbeit mit Simon Füllemann für eine den Songs gerecht werdende Verpackung sorgte.

‘Dead To This World’ besticht durch einen einzigartigen, brutalen Sound und wird Ende April auf die Menschheit losgelassen. 13 Stücke definieren den bandeigenen, charakteristischen Sound: schneller, groovender, gewalttätiger Metal, dessen Wurzeln bei Entombed, Bolt Thrower oder Machine Head zu suchen sind, gemischt mit Punk/Hardcore-Einflüssen von Szeneikonen wie Tragedy, Integrity, His Hero Is Gone, Hatebreed, Merauder, Wolfbrigade und sogar Neurosis. Dafür stehen ARMA GATHAS.