Anaal Nathrakh


Buy Facebook Twitter Artist News


Mick Kenney: Guitars / Bass / Programming
David Hunt AKA V.I.T.R.I.O.L: Vocals

Anaal Nathrakh entstanden zu einem einzigen Zweck: als Soundtrack zum Armageddon, als akustische Essenz von Bosheit, Hass und Gewalt, um den wahren Geist des Kranken in musikalische Extreme zu führen. Seit ihrer Gründung 1999 hat sich die Band den Ruf erarbeitet, all dies zu verkörpern, und nicht nur sieben begeistert aufgenommene Alben sowie eine EP veröffentlicht, sondern auch mit großen Namen wie Attila Csihar (Mayhem), Shane Embury und Danny Herrera (Napalm Death), Nick Barker (Testament, Dimmu Borgir), Joe Horvath (Circle Of Dead Children) oder Sethlans Teitan (Watain) zusammengearbeitet. Hinzu kommen ein Auftritt bei BBC Radio 1, zu dem sie die schmerzlich vermisste Ikone John Peel persönlich einlud, ein Headliner-Gig beim renommierten Kultfestival Inferno in Norwegen als internationales Live-Debüt, zahllose Platzierungen In Jahresbesten-Polls, “Album des Monats”-Auszeichnungen und Titel-Storys in führenden Magazinen wie dem Terrorizer, die Anaal Nathrakhs Status als eine der führenden extremen Bands unweigerlich zementieren

Anaal Nathrakhs einzigartiger Sound zeichnet sich durch musikalische Unbezähmbarkeit aus, Erfindungsreichtum und Breite gepaart mit unfassbarer, entschieden misanthropischer, hoher Intelligenz. Ihren Songs wohnt eine greifbare Bedrohlichkeit inne, die im Metal-Bereich ohne Beispiel bleibt. Bekannte Publikationen finden etwa Worte wie “ANAAL NATHRAKH sind eine der besten Bands, wenn es darum geht, Angst und Schrecken zu verbreiten” und “Extreme Metal der Meisterklasse’ (Metalsucks), “eine aufregende Geisterbahnfahrt” (Pitchfork) und “Seid gewarnt; kniet nieder oder sterbt’ (Lastrites).

Zu ihren Auftritten schreibt der Terrorizer: Die Band duldet keinen Widerstand oder Gleichgültigkeit, wenn sie die Bühne besteigt, und bringt Dave endlich jenes unsterbliche Zitat über den unvermeidlichen Niedergang der Menschheit, spürt man geradezu den Tritt ins Gesicht’. Laut The Quietus hingegen ist ‘Anaal Nathrakhs Darbietung ohne Zweifel eines der eindrücklichsten und fürchterlichsten Beispiele für kontrollierte Anarchie, die man aller Wahrscheinlichkeit nach je zu sehen bekommt.” Nach ihrem Wandel vom reinen Studioprojekt zur richtigen Live-Band spielten die Musiker bei den meisten bekannten Metal-Events, beispielsweise im dänischen Roskilde, beim Hellfest in Frankreich, dem Inferno in Norwegen, dem Scion und Maryland Deathfest in den USA, dem deutschen Summer Breeze oder dem Bloodstock in England – jeweils mit durchschlagendem Erfolg.

Mit ihrem jüngsten Album “Vanitas”, wurden ihnen zahlreiche Ritterschläge zuteil, beispielsweise die Erwähnung in mehreren Polls als bestes Album 2012 und der erste Platz der Leser-Jahrescharts des Terrorizer (inclusive dem jeweils zweiten in den Kategorien “Bester Sänger” und “Beste Band”). Jetzt sind Anaal Nathrakh bereit für den nächsten Schritt auf ihrer Mission, die Erde in die Sonne stürzen zu lassen, nämlich mit ihrem neuen Label Metal Blade sowie dem markerschütternden neuen Album “Desideratum”.




See Tour Dates